Grillkota Innenansicht

Grillkotas

Grillen bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit

Grillkotas: die ideale Anschaffung für Freunde echter Geselligkeit

Grillen gehört zu den beliebtesten und geselligsten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. Und die muss sich heute nicht mehr nur auf die Schönwettersaison beschränken: Grillkotas aus Finnland erobern hiesige Gärten und machen das Grillen auch im Herbst und Winter möglich. Die Herkunft der eigenwillig geformten Holzhütten ist kaum ein Wunder – schließlich wissen auch die Finnen leckeres Grillgut sehr zu schätzen. Und die Nordländer haben noch kürzere Sommer als wir. Was liegt also näher, als eine Grillhütte für raue Wetterbedingungen zu erfinden?

Wer eine Grillkota kaufen möchte, stellt schnell fest, dass das Angebot auch hierzulande inzwischen riesig ist. Da hilft es, ein wenig genauer über die finnischen Hütten Bescheid zu wissen.

Grillkota Pavillon Dacheindeckung wählbar inkl. Grillanlage ca. 9m² (Rote Schindel)

Grillkota Pavillon Dacheindeckung wählbar inkl. Grillanlage ca. 9m² (Rote Schindel)
  • Grillkota mit herausnehmbaren Wänden
  • Sommerpavillon & Grillkota in einem
  • Inklusive Grillofen und Feuerstelle mit Zubehör
  • Dachabdichtung aus Bitumenschindeln, 3 Farben wählbar
EUR 4.260,00 inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Grillkota Pavillon Dacheindeckung wählbar inkl. Grillanlage ca. 9m² (Schwarze Schindel)

Grillkota Pavillon Dacheindeckung wählbar inkl. Grillanlage ca. 9m² (Schwarze Schindel)
  • Grillkota mit herausnehmbaren Wänden
  • Sommerpavillon & Grillkota in einem
  • Inklusive Grillofen und Feuerstelle mit Zubehör
  • Dachabdichtung aus Bitumenschindeln in Wunschfarbe
EUR 4.260,00 inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

JUNIT SKF092V1 9,2 m2 Saunakota mit Vorraum, Fichte für ca. 6 Personen

JUNIT SKF092V1 9,2 m2 Saunakota mit Vorraum, Fichte für ca. 6 Personen
  • Markenware ohne Saunaofen , Ofen und viel Zubehör auf Anfrage
  • aus Halbrunden Holzbohlen
  • ca. 45mm Wandstärke
  • Sauna Wellnes und Badespaß
EUR 6.899,00 inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Palmako Grillkota Eva 11,4 natur Isolierglas

Palmako Grillkota Eva 11,4 natur Isolierglas
  • Durchmesser : 379 cm Grundfläche in qm: 11,4 Umbauter Raum in cbm: 26,0 Wandstärke: 44 mm Bauwei
  • Palmako Grillkota Eva 11,4 in der Farbe natur. Wände aus einzelnen 44 mm starken Blockbohlen aus nor
  • Durchmesser: 379 cm, 4 Einzelfenster
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wolff Finnhaus Grillkota 9 de luxe

Wolff Finnhaus Grillkota 9 de luxe
  • Außenmaß (B x T): 376 x 326 cm Schindeln: 6-Eck einfarbig schwarz Grundfläche: 9,2 qm umbauter Ra
  • Wolff Finnhaus Grillkota 9 de luxe Komplettset mit Grillanlage und Rauchabzug mit 45 mm starken Wänd
  • Dachschindeln: schwarz Sockelmaß: 376 x 326 cm
EUR 5.998,00 inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Aufbau und Bestandteile einer typischen Grillkota

Was von außen wie ein ungewöhnliches, schickes Gartenhäuschen wirkt, hat es unterm Dach wirklich in sich: Eine Grillkota ist in der Regel komplett aus Holz errichtet und mit einem Spitzdach versehen, das mit Dachschindeln belegt ist. Der Grundriss der Hütte ist entweder sechs- oder achteckig. Der Zweck dieses Grundrisses wird deutlich, wenn man durch die Eingangstür tritt: Im Inneren dominiert eine ausladende Grillinsel die Konstruktion. Um den fest installierten Grill herum sind an allen Seitenwänden Holzbänke montiert. Man nutzt damit den vorhandenen Platz in der Kota optimal für die beiden Dinge, die bei einem Grillabend wirklich zählen: Das Grillen selbst und das gemütliche Beisammensitzen in möglichst zahlreicher Gesellschaft.

Der Grill als Gesamtkunstwerk

Einen besonderen Blick ist der Grill im Zentrum einer Grillkota wert: Er besteht meist aus massivem, robustem Stahl oder Gusseisen und hat eine Höhe, die das bequeme Bedienen im Stehen erlaubt. Ausgestattet ist er meist mit mehreren Rosten und Pfannen, die mittels Schwenkarmen an den tragenden Stangen des Grills montiert werden. Dadurch ist das Zubereiten einer großen Bandbreite an Grillgut möglich – vom klassischen Steak über gegartes Gemüse bis hin zum berühmten finnischen Flammlachs.

Direkt über dem Grill befindet sich der Rauchabzug, der ähnlich wie eine Dunstabzugshaube in der Küche arbeitet. Dadurch wird der Rauch, der beim Grillen unweigerlich entsteht, perfekt nach draußen abgeleitet. Von außen betrachtet ergibt sich dann ein geradezu malerisches Bild: In kühler, dunkler Schneelandschaft steht ein einladend leuchtendes Häuschen, aus dem duftender Rauch gen Himmel zieht. Wer bei dieser Vorstellung nicht sofort in den Planungsmodus für eine eigene Grillkota verfällt, hat die wahre Romantik echten Grillens noch nicht begriffen.

Die Holzbauteile einer finnischen Grillhütte

Die auffälligsten Holzbauteile einer finnischen Grillkota sind die Wände, besonders die Außenwände. Auch Türen und Fenster fallen auf den ersten Blick ins Auge. Für die Gestaltung der Wände gilt: Es kommen bevorzugt Rundbohlen zum Einsatz, die jeweils über die gesamte Länge eines Wand-Segments laufen. Das verleiht den kleinen Gartenhäuschen mit integriertem Grill einen sehr natürlichen Blockhaus-Charakter. Dazu trägt auch das Design der Fenster bei, die üblicherweise mit pittoresken Fenstersprossen versehen sind. Ein besonderer Hingucker ist bei vielen Modellen auch das Ornamentfenster in der Tür einer Grillkota, das oftmals die sechseckige Grundform klassischer Kotas aufgreift.

Die Fenster selbst sollten übrigens aus möglichst hochwertiger Isolierverglasung hergestellt sein. Denn schließlich wird die Grillkota vor allem an kalten Tagen genutzt – und da soll die Wärme in der Hütte drin bleiben.

Die Holzbauteile, die eher unauffällig sind, finden sich in der Konstruktion des Bodens und des Dachstuhls einer Grillkota. Um eine solche Hütte aufstellen zu können, ist ein ebener, fester Untergrund wichtig. Schließlich kann eine Grillkota leicht ein Gewicht von 1,5 Tonnen erreichen. Als Fundament kommt zumeist eine Betonplatte oder ein festes Bett aus Schotter und Kies zum Einsatz. Darauf wird die Unterkonstruktion aus Lattenrosten aufgesetzt.

Das Dach der Grillkota

Dem Dach einer Grillhütte im Finnen-Stil gilt besonderes Augenmerk. Es muss stabil genug konstruiert sein, um den massiven Rauchabzug und Schornstein sicher zu tragen. Es kommen oft hochwertige Schindeln aus Bitumen zum Einsatz. Das Tragwerk eines solchen Spitzdachs besteht aus starken Holzbalken und passenden Paneelen zur Verkleidung und Isolierung.

Darauf sollten Grillfans beim Kauf einer finnischen Grillkota achten:

  • sechs- oder achteckiger Grundriss
  • Unterkonstruktion aus Ringbalken
  • hochwertiges Holz (zum Beispiel Kiefer)
  • Holz für die Wände in Form von Rundbohlen gestaltet
  • stabile Wandstärke der Kota
  • Unterkonstruktion aus druckimprägniertem Holz
  • Isolierverglasung der Fenster
  • umlaufende Sitzbänke an den Wänden der Grillkota
  • höhenverstellbarer Rauchabzug
  • stabiler Schornstein
  • Einhängetische oder Einschiebetische
  • integrierte Steuerungsmöglichkeit für die Zuluft des Grills
  • Schwenkgrill mit flexibel einsetzbaren Rosten und Pfannen
  • großzügige Ascheschublade
  • hochwertige Dachschindeln
  • Dachrinne inklusive Ablauf

Designs und Größen der Grillkotas

Die auf dem Markt erhältlichen Grillkotas unterscheiden sich in verschiedenen Faktoren. Dazu gehören der Grundriss, die Farbe und die Ausstattung.

Grundriss: sechs- oder achteckig?

Generell sind kleinere Grillkotas eher sechseckig, während Modelle mit größerer Grundfläche in vielen Fällen achteckig gestaltet sind. Der Grund dafür ist einfach: Je mehr Ecken, desto verwinkelter ist die Hütte im Inneren. Und desto kürzer die Wandlänge. Da sich die Wandlänge direkt auf die Anzahl an Sitzmöglichkeiten auswirkt, ist es oft sinnvoller, kleine Kotas mit sechseckigem Grundriss zu gestalten.

Farbe: holzfarben oder bunt?

Bei der Farbgebung können sich Grillfans ganz vom eigenen Geschmack und der Umgebung inspirieren lassen, in der die Grillkota aufgestellt werden soll. Gängige Designs sind zunächst einmal alle Arten von Holzfarben – von heller Kiefer bis zu kräftig-rotbrauner Buche. Sehr eindrucksvoll und besonders authentisch-skandinavisch wirkt eine solche Gartenhütte jedoch auch mit kräftigem Farbanstrich. Ähnlich dem beliebten Design moderner Schwedenhäuser werden die Holzbauteile dabei in kräftigen Farben angestrichen – von Blau über Rot bis Gelb und Grün. Als Kontrast dazu sollten Fensterrahmen, Eckpfeiler und Türrahmen in einer anderen Farbe gestaltet werden.

Nicht zuletzt spielt bei der Farbauswahl auch die Gestaltung der Dachschindeln auf dem Spitzdach einer Grillkota eine wichtige Rolle. Viele Anbieter halten ihre Schindeln in verschiedenen Farben bereit, so dass man auch hier ganz seinem eigenen Geschmack folgen kann.

Kombipavillons: die Luxus-Grillhütten

Bevor die Finnen uns die Grillkota brachten, machten sie sich mit einem anderen skandinavischen Traditionsbau viele Fans: der finnischen Sauna. Dort wird aus gesundheitlichen Gründen zwar eher „gedünstet“ als gegrillt – aber den Einsatz großer Hitze in geschlossenen Räumen haben unsere nordischen Nachbarn schon beim Saunieren perfektioniert. Da sind Grillkotas gewissermaßen die logische Weiterentwicklung.

Und was liegt näher, als beides zu verbinden? - Nach dem entspannenden Saunabesuch direkt einen gemütlichen Grillabend anschließen: Das ist dank der Luxus-Varianten finnischer Grillkotas kein Problem. Die als Kombipavillons bezeichneten Hütten verbinden Sauna und Grill unter einem Dach, allerdings in verschiedenen Räumen. Natürlich braucht so ein Kombinationsbauwerk reichlich Platz, denn Kombikotas bieten in der Regel mindestens 10 qm Fläche. Empfehlenswert, um ausreichend Platz zu haben, sind jedoch Modelle mit mehr als 15 qm Größe.

Wer eine solche Grillkota kaufen möchte, sollte auf möglichst große Flexibilität achten: Viele Kombikotas weisen den typischen sechs- oder achteckigen Grundriss auf und bieten die Möglichkeit, den Anbau für die Sauna an jeder beliebigen Seite der Hütte vorzunehmen. So lässt sich die verfügbare Fläche im Garten oder neben dem Vereinsheim optimal nutzen, weil man die Gestaltung der Grillhütte den örtlichen Gegebenheiten anpassen kann.

Mehr Komfort geht immer: Zubehör für die Grillkota

Die Basisausführung einer Grillkota umfasst Hütte nebst Dach, Grill und Sitzbänke. Und das genügt natürlich, um ihren Hauptzweck zu erfüllen: das Grillen auch im Winter zum echten Erlebnis zu machen. Aber das heißt nicht, dass die Grillkota mit etwas Zubehör nicht noch sehr viel schöner und gemütlicher werden kann. So gehören zum Beispiel unbedingt Polsterungen für die Bänke auf die Liste, wenn es darum geht, die passende Ausstattung für eine Grillkota zu kaufen. Wer dabei so richtig im finnischen Stil schwelgen möchte, holt sich dafür echte Rentierfelle oder -Sitzkissen. Die polstern nicht nur die Bänke ab, sondern verleihen der Kota auch ein sehr authentisches Flair. Das lässt sich zusätzlich unterstreichen mit Geweihen an den Wänden oder außen an der Grillkota, die aber nicht unbedingt jedermanns Geschmack sind.

Um eine Grillkota auch von außen zum echten Hingucker zu machen, versehen viele Gartenbesitzer sie mit Blumenkästen. Passende Pflanzkästen sind für viele Modelle erhältlich und werden meist unter den Fenstern angebracht.

Zahlreiches weiteres Zubehör wurde speziell entwickelt, um praktischen Nutzen zu erfüllen. Dazu gehören beispielsweise Regalsysteme für die Wände sowie Schubkastensysteme, die unter den Sitzbänken angebracht werden. Damit lässt sich der Stauraum in der Grillhütte optimal ausnutzen. Allerdings ist zu beachten, dass Schubkästen unter den Bänken die Beinfreiheit bei gemütlichen Grillabenden etwas einschränken.

Auch großzügige Einhängetische, die rund um den Grill angebracht werden, sollten in keinem Grillkota fehlen. Einige Systeme arbeiten auch mit Einschiebetischen oder Klapptischen. All diese Varianten haben den Vorteil, dass die Tische bei Nichtbenutzung des Grills platzsparend gelagert werden können und im Bedarfsfall schnell zur Hand sind.

Das passende Zubehör finden Sie hier.

Die Gretchenfrage: Holz- oder Gasgrill?

Generell sind Grillkotas mit Holzgrills ausgestattet. Deshalb sind auch Bestandteile wie Aschekästen und Rauchabzug so essentiell. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, in einer finnischen Grillhütte einen Gasgrill einzubauen. Diese Art des Grillens erfreut sich zunehmender Beliebtheit, weil sie gezielteres Zubereiten und schnelleres Erhitzen verspricht – und unangenehmer Rauch der Vergangenheit angehört.

Die Gretchenfrage, ob es ein authentischer Holz- oder lieber ein geruchsarmer Gasgrill sein soll, muss sich jeder Grillfreund selbst beantworten. Zum besonderen Flair einer Grillkota gehört aber nach Meinung vieler Fans das Aroma frisch verbrannter Holzkohle und -scheite.